Lesestoff wenn man krank ist

Standard

sick

 Was macht man wenn man krank ist?

Man kuschelt sich in einer Decke ein und trinkt Literweise Tee, mir ging es zumindest vor wenigen Tagen noch so. Hab mich voll angesteckt ^^ und damit ich mich nicht als so langweile hab ich mir The Legend of Zelda – Hyrule Historia geholt (auch wenn ich eigentlich noch so viel anderes lesen muss). Als richtiger Fan ist das auch ein muss und ich kann sagen das es ein ordentliches Stück Arbeit darin steckt.

The-Legend-of-Zelda-Hyrule-Historia-BookFür alle die nicht wissen von was ich spreche, denn muss ich leider sagen das euch ein ganzes Stück Kindheit verloren gegangen ist! Denn seit 1986 sind die The Legend of Zelda Spiel nicht mehr wegzudenken. Der tapfere und mutige Held namens Link und all seine Gefährten werden in diesem einzigartigen, edlen Artbook geehrt und vom Entwurf bis zur fertigen Figur genaustens beschrieben.

Auf ganzen 276 Seiten kann man alles über die Geschichte des Königreichs Hyrule, deren Entstehung und die Zusammenhänge der Spiele erfahren. Mit ausführlichen Charakterstudien der Bewohner, jede Menge Hintergrundinformation und einer vollständigen Chronologie damit auch endlich alle Unklarheiten aufgeklärt werden

Schon bei der die Einleitung sieht man wie ist hochkarätig dieses Buch ist! Shigeru Miyamoto, der Zeichner und Schöpfer einiger der größten Game-Helden (Link und Mario), heißt euch „persönlich“ in der Welt von The Legend of Zelda willkommen. Auch Eiji Aonuma, Produzent und Regisseur der Reihe (seit Ocarina of Time 1988) meldet sich zu Wort. hyrule-historia-2
Zum guter Letzt  wird das großformatige Hardcover durch exklusive, nie zuvor veröffentlichte Concept Arts, atemberaubende Illustrationen und eine brandneue Manga-Geschichte von Akira Himekawa (Zeichnerduo der erfolgreichen Magaserie zu den beliebtesten Spielen stammen) gezeigt.

Für Fans und alle anderen kann ich es echt nur empfehlen!!  

〜( ̄▽ ̄〜) (〜 ̄▽ ̄)〜

Advertisements

»

  1. Erstmal gute Besserung!

    Ich glaub, hyrule historia war für die meisten Hardcorefans in erster Linie wegen der Timeline der verschiedenen spiele interessant und die wird wohl auch hauptverkaufsgrund gewesen sein.

    Ansonsten ist es „nur“ ein artbook, soweit ich das beurteilen kann. Ein sehr hübsches is ausführliches artbook, zugegeben.

    Aber die Timeline halte ich für ausgedachten und ausgemachten Blödsinn (als verkaufsargument). Genauso gut könnte ich eine fiktive Timeline für das final fantasy Universum erstellen. Die gibt’s nämlich auch nicht, nur weil in jedem Teil chocobos und sid vorkommen… Genau so verhält es sich mit hyrule und link.

    • Danke danke, mir geht es schon viel besser ^^

      Ja das denk ich auch ist der ausschlaggebene Grund. Zwar finde ich die Idee mit der Timeline gut aber die umsetztung ein bisschen …naja komisch. Ich kann es belächeln und mag es trotzdem so.
      Ist echt ein tolles Artbook 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s