Veröffentlicht in Anime, Review

Review – Shingeki no Kyojin

740951392_orig

Einer der “gehyptesten” Anime des Sommers 2013

Es ist ein Anime der nun eigentlich gar nicht in mein Genre passt, doch mich hat die Story gefesselt. Anfangs war ich echt skeptisch als mir mein Kumpel Salem Blake den Anime zeigte, aber nach ein paar Folgen wollt ich wissen wie es weiter geht. Die Story hat mich doch fasziniert auch wenn ich das ganze Gemetzel nicht mag, aber ich habs mir schlimmer vorgestellt!!

Shingeki no Kyojin (Attack on Titan) ist ein Anime der auf eine Mangaserie basiert ( 11 Bände ) und bis jetzt gibt es 25 Folgen, in einer  Staffel. Ich denke das es davon noch eine zweite Staffel irgendwann geben wird doch bis jetzt ist noch nichts offiziell.

Es ist ein Anime mit Hype-Bugwelle, gutem Opening und interessantem Setting. Und was steckt genau drin … Schonungslosigkeit, Brutalität, Niederlagen und Mystisches … interessante ohne Frage. Leider aber nicht immer. Mal ist es wirklich spannend, mal eben aber auch nicht. Die mystische Bedrohungslage wirkt am Anfang zu willkürlich, will aber mit Ernsthaftigkeit punkten. Mit fortschreitender Handlung gewinnt das Szenario stückweise aber erst mehr Spannung. 

Aber was macht diese Serie so faszinierend das alle sie mögen? Ich hab mir mal selber ein Bild darüber gemacht.

-> Spoileralarm <-

Story

Attack-on-Titan-Eren-Mikasa-ArminEs spielt lange vor unserer Zeit, in einer trostlosen Welt in der die Menschheit nur innerhalb riesiger Mauern Zuflucht vor den menschenfressenden “Titanen” findet. Vor mehreren hundert Jahren wurde die Menschheit von den Titanen nahezu ausgelöscht. So haben sich die Überlebenden zusammengeschlossen und fanden Zuflucht in Riesigen Mauern. Die sich vor den meist 8 bis 15 Meter hohen Titanen, die scheinbar keine Intelligenz zu besitzen, zu beschützten.
In der Gegenwart hat die Stadt seit über 100 Jahren keinen Riesen mehr gesehen. Der junge Teenager 
Eren Jäger und seine Pflegeschwester Mikasa werden Zeugen von etwas schrecklichem, als die Stadtmauern von einem kolossalen Titanen (über 50 Meter hoch), der aus dem Nichts erscheint, zerstört werden. Mit seinen riesigen Fuß tritt er ein gigantisches Loch in die Mauer, was ermöglicht das die Titanen in die Stadt gelangen. Dabei wurden mehrere Menschen getötet und Häuser zerstört. Eren und Mikasa sind auf den dem Weg zu ihrer Mutter die unter den Trümmern des Hauses liegt. Die beiden Kinder mussten zusehen wie ihre Mutter bei lebendigem Leibe gefressen wird. Eren schwört, dass er jeden Titanen in Stücke reißen und Rache für die Menschheit nehmen wird. Beide werden in letzter Minute von einem Bekannten Soldat Hannes gerettet.
Zusammen mit seinen Freunden Mikasa und 
Armin absolviert er die Armeeausbildung und will der Aufklärungslegion beitreten.

ErenAm Tag vor der Aufnahme in der Aufklärungslegion wird die Mauer erneut angegriffen. Wieder ist es der kolossale Titan wie der vor 5 Jahren. Eren ist entschloss ihn zu töten, doch als er ihn angreifen will löst er sich in Rauch auf, was bleibt ist ein riesigen Loch in der zweiten Mauer Rose. Die Rekruten des Militärs werde zusammengerafft und in Gruppen aufgeteilt, um Teile der Stadt zu beschützen. Eren und Armin sind in einer Gruppe. Beide müssen mit ansehen wie einer nach dem anderen ihrer Kameraden Stück für Stück gefressen wird. Eren sprang in Richtung eines Titanes wobei ihm ein anderer Titan das Bein bis zum Knie abbiss und ihn somit untauglich für weitere Kämpfe machte. Armin, der vor schock sich nicht rühren konnte, wurde beinah von einem Titan gefressen doch Eren schafft es ihn aus dem Mund des bärtigen Riesen zu ziehen und tauschte mit ihm den Platz. Dabei wurde Eren’s linker Arm abgebissen und er wurde „gefressen“. Später wurde offenbart das im Magen des bärtigen Riesen, Erens Verzweiflung und Hass dazu führten, dass er sich selbst in einen Titanen verwandelte.

MikasaMikasa verlor durch den Tod von Eren ihren Willen zum Kämpfen und wollte sich fressen lassen. Doch genau in diesem Moment erscheint ein mysteriöser Titan und tötete einen anderen der versucht hatte Mikasa zu fressen. Die Wut trieb ihn an gegen die anderen Titanen zu kämpfen. Als das Massaker langsam ein Ende nahm, erschien Eren aus dem Nacken des Titan’s (mit allen verlorenen Körperteilen) zum Schock aller Zuschauer. Voller Freude darüber das er lebt fing Mikasa ihn auf. Nach dem er Erwachte schien er keinerlei Erinnerung an seine Verwandlung zu haben. Das Militär hatte vor ihn, das „Monster“, zu töten. Schützend stellten sich Mikasa und Armin vor Eren. Als die Kanonenkugel schoss packte Eren schnell seine beiden Freunde und biss sich in den Daumen. So fing ein Titanen-Skelett die Kugel ab. Armin flehte das Militär an das alle einmal zu überdenken und das keinerlei Gefahr bestünde. Kommandant Dot Pixis erschien und befahl das Feuer einzustellen. Sein Plan, mit Hilfe von Erens Titangestalt den Sieg zu Gunsten der Menschheit zu erbringen. Eren platzierte einen riesigen Felsblock vor dem Loch, so das keine weiteren Riesen in die Stadt einfallen können. Nachdem Eren sich zurück in einen Menschen verwandelte, wurden er und Mikasa von Kommandant Levi gerettet.

AufklärungsleionEinige Tage später erwachte Eren angekettet in einer Kerkerzelle. Levi kam zu Besuch, um zu hören, welches Motiv er hätte um den Aufklärungslegion beizutreten. Er erzählte ihm, dass er alle Titanen dieser Welt auslöschen will. Levi nahm ihn unter seiner Beobachtung in sein Team auf. Damit beginnt erst richtig die Aktion…..

Gemeinsam mit seinen Freunden trainierte Eren und suchten einen ganzen Monat lang nach einem Weg die erste gefallene Mauer zurück zu erobern. Eren und einigen seiner Mitgliedern wurde nichts Genaueres von der anstehenden Mission erzählt. Sie sollten einfach nur den Befehlen folgen.
Eren vs AnnieAuf der ersten Außenmission hatte sich ein intelligenter weiblicher Titan an die Fersen geheftet und jagte sie in den großen Wald. Eren musste mit ansehen, wie Stück für Stück seine Kameraden von ihr getötet wurden. Doch statt zu handeln, sollten sie einfach weiter reiten.  Er wollte seine Titanen-Kraft verwenden um seine Kameraden zu retten und gegen den weiblichen Titan zu kämpfen. Levi ließ ihm die Wahl, ob er kämpfen wollte oder ob er allen anderen vertraute und weiter ritt. Es wird vermutet, dass der weibliche Titan genau wie Eren nur ein “Mensch im Titanenkörper” ist. Eren und der Rest des Teams verließen den Wald mit dem Glauben, dass der Titan und die Person gefangen genommen wurden. Doch dies erwies sich als falsch. Nachdem alle seine Gruppenmitglied getötet wurde und auch er selbst kurz vor der Niederlage gegen den weiblichen Riesen stand, kam ihm Levi erneut zu Hilfe. Dank Mikasa schaffte er es fast unbeschadet aus dem Wald. Wieder in der Stadt hinter der Mauer angekommen mussten Eren und seine Freunde eine schreckliche Entdeckung machen….. Das Ende verrate ich auch aber nicht. ^^

Fazit

Was kann man dazu immer schönes sagen. Wie das halt immer so ist mit Hype-Sendungen, die Einen schreien “JAWOLL”, die Anderen sind enttäuscht. Mir persönlich gefällt Attack on Titan sehr gut und wie ich so bin hab ich die Serie an zwei Abend mal wieder durchgesuchtet. Insofern: Mission gelungen. ^^

Also Horror-Action-Drama, brutal mit mysteriösem Handlungsverlauf, wem das zusagt: reinschauen und selber Meinung bilden!!

Annie

Autor:

Kleiner weiblicher Otaku mit Liebe für Anime/ Manga, Japan, Computer und NJPW! (≧∀≦*)丿

Ein Kommentar zu „Review – Shingeki no Kyojin

  1. Ich bin schon echt gespannt. Nun kommt es ja endlich in Deutschland raus. Habe es mir schon vorbestellt. Mal sehen wie die Deutschensprecher das Umsetzten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s