Veröffentlicht in Anime, Erster Eindruck, Serien

Arisa´s erster Eindruck zu – Blood Lad

bl

Willkommen in der Hölle – japanophiler Vampir trifft umwerfendes Highschool-Naivchen

Erste Meinung – Band 1 & 2 von Blood Lad

Mein Bruder hat mir zu Weihnachten einen besonderen Gutschein geschenkt: jeden Monat bekomme ich ein „Nerd Staff“ und für Januar war es Blood Lad Band 1 & 2.

Jeden Monat bekomme ich nun was von ihm, ob gleich Manga, Anime oder Game. Bis 2020 – wie cool ist das denn. Einzige Bedingung: Ich muss ein Artikel darüber schreiben ^^
Nichts leichter als das. Also wird es ab sofort eine neue Rubrik geben.

Nun denn wollen wir beginnen:

Blood Lad erschien in Deutschland im April 2012 bei Tokyopop. Bei uns sind zurzeit 16 Bände erschienen, mit 17 ist der Manga dann auch zu Ende. In Japan lief die Serie von September 2009 bis September 2016. Hauptgenre Actionkomödie mit eine Spur Ecchi und eine Prise Fantasy.

Handlung:

Staz ist ein Vampir und der Boss eines großen Gebietes der Dämonenwelt. Allerdings ist er alles andere als ein normaler Vampir. Statt dem typischen europäischen Klischee eines Vampires ist er ein übereifriger Otaku, ein Gamer und allgemein ein Fan von allem was aus Japan kommt. Als jedoch einer Tages sich ein menschliches Mädchen namens Fuyumi in seinem Revier verirrt gerät Staz Blut in Wallung und er beschließt ihr Blut zu trinken. Doch es sollte nicht so sein, denn durch unglückliche Umstände wird Fuyumi von einer fleischfressenden Pflanze gefressen und stirbt. Da sie sich zu diesem Zeitpunkt in der Dämonenwelt befand wird sie sofort als Geist wiedergeboren. Davon hat Staz nichts und entschließt nach einen Weg zu suchen sie wieder zu beleben. Dabei trifft er auf alte Freunde und Feinde und muss sich mit seiner Familie auseinander setzte . . .

Zeichenstil:

Passt gut zu der düsteren Atmosphäre der Story. Charakterdesign ist Abwechslungsreich und gut gezeichnet. Staz kommt genau so rüber wie im Anime was ich bis jetzt sah: gelassen und cool.

Meinung:

Ich kannte schon die ersten Folgen des Animes und war begeistert. Freue mich schon auf weitere Bände die ich mir definitiv holen werde. Blood Lad ist eine interessant und mitreißende Geschichte. Bin schon gespannt wie es weiter geht 😉

Ich kann allen Manga & Anime-Fans und auch den Neulingen, die bisher noch keine Mangas gelesen haben Blood Lad echt empfehlen. Ich denke mit dieser Serie macht man nichts falsch.

Autor:

Kleiner weiblicher Otaku mit Liebe für Anime/ Manga, Japan, Computer und NJPW! (≧∀≦*)丿

Ein Kommentar zu „Arisa´s erster Eindruck zu – Blood Lad

  1. Cool Idee vion deinem Bruder.
    Ich kann dir nur sagen das du mit Blood Lad nichts falsch machst. Ist eine echt gute Serie. Der Anime als auch der Manga

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s