Erlebnisbericht LBM / MCC 2018

Standard

Eine Messe im Frühling mit Schnee und Wind, eine Arisa mit vielen Errungenschaften und anschließend einem ziemlich leeren Geldbeutel und jede Menge Erlebnisse.

Eine Woche ist es nun her das in Leipzig wieder die Buchmesse / Manga-Comic-Convention statt fand. Für mich als Leipzigerin ist das natürlich ein muss und ich habe mich dieses Jahr richtig gefreut ein paar alte (und neue) Gesichter wieder zu sehen. Die Buchmesse ist nicht nur Hallen mit Händlern und Autoren, sondern auch ein Ort an dem man tolle neue Menschen kennen lernt finde ich o(^▽^)o

Die viertägige Messe besuchte ich von Donnerstag bis Samstag. Am letzten Tag konnte ich leider nicht, da ich Sonntag wieder arbeiten musste. Trotzdem bin ich in den drei Tagen einiges an Geld los geworden und die Zeit verging im nu.

Donnerstag 15.03.2018

Nachdem ich erstmal ausgeschlafen habe, da ich am Tag zuvor Spätschicht hatte, machte ich mich kurz nach halb 11 Uhr von Zuhause los und war dann eine Stunde nach Eröffnung auch schon im Pressehaus. Erstmal Karte Akkreditieren lassen und dann ging es in die Hallen. Als erstes natürlich in Halle 1 – die MCC Halle. War ja gleich die erste als ich rein kam. Dort mir einen Überblick verschafft wo alles ist und weiter ging es in die anderen Hallen.

Von der MCC Halle ging ich erstmal direkt in die Halle 3 neben an. Donnerstag war es noch recht leer und man konnte bequem durchlaufen. Nur die ganzen Schulklassen standen mir das ein oder andere mal im Weg ^^
In Halle 3 erwartete mich Sachbücher, Hörbücher, Buchkunst & Grafik, sowie Reisebücher und die 24. Leipziger Antiquariatmesse. War zwar sehr interessant aber gefunden habe ich da leider für mich nichts.

In Halle 5 gab es viele Fachforum und Konferenz „Räume“ rund um Buchhandel und Verlage. Halle 4 fand ich dann wiederum schon interessanter mit Internationalen Verlage und Musikverlage. Aber gekauft habe ich mir nichts. Wollte mein Geld für die anderen beiden Tage sparen o(≧∇≦o) Die Halle 2 war dann, wie erwartet, mit einigen Schulklassen gefüllt. Da dort größten Teils Kinder- und Jugendbücher vertreten waren.

Nach dem ich alles abgeklappert habe, ging es für mich nach 15 Uhr wieder nach Hause. Ich musste meine Wohnung auch noch etwas aufräumen. Immerhin sollten meine Lieblings Otakus aus NRW Vigi und Ran am Freitag kommen. ◦°˚\(*❛‿❛)/˚°◦

Freitag 16.03.2018

Tage des Shoppen ^^ Es stand nicht viel an Programm Punkte an, also haben Sion und ich den Tag für´s Shoppen eingeplant. Halb 10 Uhr führen wir mit der S-Bahn von Zuhause los und waren kurz nach Eröffnung in der Halle. Natürlich haben wir fast den ganzen Tag in der MCC Halle verbracht ^^

Am Eingang haben wir den guten AlexRoston getroffen, anschließend noch einen Kumpel mit dem wir die Hallen unsicher gemacht haben. ヾ(๑’౪`๑)ノ゙ Da ich schon wusste wo alle Stände der Händler sind habe ich die Jungs geführt und gleich zu beginn haben wir Fuma und Mia am Animoon Stand entdeckt, wo mir die liebe Mia auch noch eine Kleinigkeit geschenkt hat ~ Arigato. Nach kurzem Pläuschchen mit ihnen ging es auch schon weiter. Sollte die beiden ja schon paar Stunden später beim KAZÉ Blogger Forum wiedersehen.

Ich konnte bei ein paar Ständen meine Sammlung mit einige Mangas erweitern und habe auch ein Serie abschließen können. In der Zeit als ich und Sion shoppen waren, hingen unser Freund und AlexRoston am Yu-Gi-Oh Trading Card Game Stand von Konami rum. Als wir sie wieder abholten, haben wir auch Hotaru Kiryu und Shima’nin-san getroffen.

Die Zeit verging wie im Flug, denn 14:30 Uhr stand auch schon der Termin mit KAZÉ an. Neben Fuma und Mia habe ich auch andere doch bekannte Gesichter von Bloggern getroffen . . . naja zumindest hab ich schon mal Bilder im Internet gesehen ^^
Der Michel von KAZÉ hat uns einige Neuheiten an Animes und Mangas vorgestellt und wir durften uns sogar ein paar Rezensionsexemplaren mitnehmen. Es war echt interessant und ich möchte mich bei Mia noch mal bedanken das sie mich mitgenommen hat. ^^

Anschließend war ich schon echt k.o. vom Tag, also habe ich mich nach 16:30 Uhr auf den Weg nach Hause gemacht. Vigi und Ran sollten auch schon bald ankommen. Als die beiden da waren haben wir den Abend noch mit quatschen und die ersten Folgen von My Hero Academia ausklingen lassen.

Samstag 17.03.2018

Der Wecker klingelte ganz früh ↷( ó╻ò) da am Freitag die Karten für die Signierstunde für Toyotarou (Dragon Ball Super) schon recht schnell weg waren, wollten Vigi und Ran einer mit der ersten sein. Hieß also kurz vor halb 6 Uhr aufstehen ( ̄ω ̄)
Ich bin ja ein lieber Gastgeber und habe mit den beiden noch gefrühstückt eh sie sich kurz vor 7 Uhr los machten. Ich aber war zu müde und bestand jetzt nicht so darauf ein Autogramm zu bekommen, also habe ich mich wieder hingelegt. Kurz nach 9 Uhr bin ich dann aber auch aufgestanden uns habe mich los gemacht und ich kann euch sagen es war echt ne Hölle zur Messer zu kommen ^^

Da es seid Freitag Morgen . . . nein eigentlich Donnerstag Abend schon . .  .leicht geschneit hat war am Samstag dann irgendwie mittlerweile alles zu. S-Bahn vom Hauptbahnhof fuhr nicht, ergo ich musste mit der Straßenbahn zum Bahnhof trotteln und dann dort auf einen Direktbus zur Messe fahren. Sonst benötige ich 15 Minuten bis zu Messe . . da war ich fast ne Stunde unterwegs ( ̄^ ̄)

Endlich, kurz nach 11 Uhr dagewesen entdeckte ich Ran auch schon wie sie bei Mika Yamamori (Daytime Shooting Star, This Lonely Planet) anstand, mein Termin zur Autogrammstunde war erst 15:30 Uhr. In der Halle der Menschen Massen versuchte ich Vigi zu finden aber keine Chance. Naja dacht ich mir, kaufst du halt etwas und wartest auf Ran. Ich holte sie vom Signierraum ab und anschließend fanden wir Vigi beim Tokyopop Stand wo beide das nächste Autogramm von Osora (Sie liebt gefährlich) bekamen. ^^

Anschließend bin ich wieder Geld bei Animoon losgeworden. Neben Usagi Drop Vol. 1 hat mit der gute Basti auch noch ein weiteres Toradora T-Shirt aufgeschwatzt. Bald hab ich wirklich alle ^^
Ich zog dann allein zur Großen Bühne, dort fand ein Fairy Tail Bingo statt. Moderiert von Matthias Wieland und René Dawn-Claude (Fangirl Mode on ^^). Ich habe zwar nicht mitgemacht aber es war doch recht unterhaltsam.

Für mich Stand dann 15:30 Uhr die Signierstunde von Mika Yamamori an. Ich freute mich riesig und war total happy das ich ein Ticket online vorab ergattern konnte. Sie ist echt hübsch und ihr Werk Daytime Shooting Star gehört mit zu meinen Lieblings Mangas.
Anschließend wollte ich eigentlich noch mal mit René quatschen, da ich auf der Connichi nicht die Gelegenheit hatte, aber ich habe ihn leider dann verfehlt, was soll´s.

Gemeinsam bin ich mit Vigi und Ran noch durch die Halle der MCC gestreift und habe u.a. ein wunderschönes Lesezeichen von meiner Freundin Dreamless gekauft.
Wir sind nicht bis zum Schluss geblieben. Müde und k.o. haben wir uns dann wieder zu mir gemacht, denn beide wollten am Abend auch wieder Richtung Heimat.

Es war eine anstrengende aber tolle Messe. Ich kam mit vielen Leuten ins Gespräch und habe mich über einige Errungenschaften echt gefreut. Es gab auch noch so viele Workshops und Wettbewerbe, aber dafür hat die Zeit und Kraft gefehlt ^^ Über 20 Workshops gab es, wie Reiseplanung nach Japan, Make a Bento, Japanisches Bogenschießen und vieles mehr. Außerdem gab es wieder ein Cosplay Wettbewerb am Samstag und einen Superheldenwettbewerb am Sonntag, als auch Show Gruppen.

Fazit: Coole Messe, coole Leute, toller Staff – nächstes Jahr wieder (✿ ♥‿♥)  und hier noch mein Loot

Advertisements

»

  1. Klingt echt spaßig, Solty Rei war als Anime auch ganz nett, wenn auch etwas durchwachsen streckenweise. Dein bericht klingt lustig, ulkig wieviele User man überall treffen kann, mir privat würde da glaube ich bei weitem schon ein einziger Tag reichen ^^; Hattest du was mitbekommen wie die Essenspreise da so waren und was angeboten wurde?

    Das mit dem Bogenschießen klang auch ziemlich interessant, hoffentlich gabs keine Tote XD Guter Bericht allemal ^^

    • Danke ^^
      Die Preise vom Essen war, wie zu erwarten für eine Messe, echt hoch. Es gab neben dem üblichen Crepes und Pommes halt auch Bratnudeln und Co. Also nichts besonderes. Was es im Maid Cafe und Tee Garten gab kann ich nicht sagen, aber so wie es aussah ein wenig Gebäck. Ich habe mir dann recht günstig im Pressebereich was zu essen geholt ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s