Zuletzt gesehen J-Drama – Sukinahito ga Iru Koto – Review

Standard

„Ich möchte an deiner Seite sein“

Es gab eine Zeit da habe ich irgendwie nur Koreanische Filme und Serien geschaut. Mit Koizora im letzten Jahr hat ja meine JDrama Phase wieder angefangen ^^ Ich habe Sukinahito ga Iru Koto (A Girl and three sweetheart) per Zufall auf Youtube gefunden als ich ein Zusammenschnitt von Mirei Kiritani und Kento Yamazaki aus dieser Serie und dem Film No Longer Heroine sah. Anfangs dachte ich es seih auch nur wieder ein Film, um so begeisterter war ich als ich bemerkte das es eine Komplette Serie mit 10 Folgen seih.

Das letzte und erste Mal als ich eine japanische Serie sah war glaub ich 2010. Da habe ich gerade meine Ausbildung begonnen und schaute mir nach der Arbeit immer Buzzer Beat an mit Tomohisa Yamashita. Tja und 8 Jahre später habe ich mir von diesem Schauspieler noch andere Filme reingezogen ^^ aber dazu wann anders.

Story:

Die Patissierin Misaki Sakurai träumt davon irgendwann, in der Zukunft, ihr eigenes Geschäft zu führen. Durch ihre Arbeit und ihr Eifer ist ihr Liebesleben ganz schön im Mitleidenschaft gezogen wurden. Sie hat sogar vergessen wie man küsst. Als sie eines Tages plötzlich entlassen wird steht sie vor großen Schwierigkeiten einen neuen Job zu finden. In einem Restaurant trifft sie auf ihre erste High School Liebe Chiaki Shibasaki der, als er von der Situation erfährt, sie einlädt ihn mit ans Meer zu begleiten. Dort betreibt er mit seinen beiden jüngeren Brüder ein Familien Restaurant, das Sea Sons und könnte sie als Unterstützung gut gebrauchen.

Am Meer angekommen lernt sie auch gleich den zweiten Bruder Kanata kennen. Er ist ein talentierter Koch und schmeißt im Familien Restaurant die Küche allein. Allerdings ist er auch sehr streng und unnahbar. Toma ist der jüngste Bruder und soll eigentlich Kellnern, doch der aufgeweckte und Flirtliebende junge Mann ist lieber mit dem Bike am Meer unterwegs. Misaki soll also den Sommer gemeinsam mit den drei hübschen Geschwistern unter ein Dach verbringen. Ob das gut geht. Kanata ist etwas eigen im Restaurant und lässt sie kaum die Küche betreten.

Misaki, die immer noch für Chiaki schwärmt und sich Hoffnung gemacht hat, wird eines Tages beim Einkauf bitter enttäuscht. Sie sieht wie Chiaki und eine junge Frau in ein Hochzeitssaal gehen. Betrübt und Gedankenversunken schlendert sie am Meer entlangt bevor sie später ins Restaurant zurückkehrt. Dort trifft sie die beiden an. Chiaki bittet Misaki eine Hochzeitstorte zu machen, da der eigentliche Konditor erkrankt ist. Wiederwillig stimmt sich zu und beglückwünscht die beiden. Es stellt sich heraus das Chiaki gar nicht verlobt ist, sonder das die junge Dame seine Ex-Freundin Kaede ist und die beiden eine Hochzeit für Freunde organisieren. Erleichtert von dieser Aussage kreiert sie eine wunderschöne Torte.

Ihre Hoffnung wird auf der Hochzeit jedoch erneut niedergeschlagen als sie sieht wie Kaede und Chiaki sich küssen. Kanata will sie trösten und verschwindet mit ihr von der Hochzeit. Er schnappt sich ein kleines Boot und beide fahren zu einer kleinen Bucht wo sie den Sonnenuntergang genießen. Misaki lernt eine andere Seite von Kanata kennen und hofft das er von nun an nicht mehr so unterkühlt ist. Doch kaum geht die Arbeit im Restaurant weiter ist er wieder unfreundlich zu ihr wie eh und je. Kanata hat schnell bemerkt was Misaki empfindet. Er findet ihr Treiben zwar dumm und sagt ihr das auch aber sie hat in Kanata jemanden gefunden den sie alles erzählen kann. Ob er das nun will oder nicht.

Als Kaede Misaki im Restaurant allein antrifft gesteht Misaki ihr das sie Gefühle für Chiaki hat und gibt ihr inoffiziell eine Kriegserklärung. Bei einem Angelausflug mit Freunden will Misaki dann endlich Chiaki fragen ob er mit ihr zusammen zum Sommerfeuerwerk geht wo sie ihm dann ihre Liebe gestehen will. Doch plötzlich taucht Kaede auf. Kanata und Misaki bekommen ein Gespräch von Chiaki und Kaede mit in dem man erfährt, dass vor zwei Jahren als Kaede Chiaki verlassen hat, gar nicht nach Boston ging um zu studieren, sondern in Tokio die ganze zeit war und in einem Lokal gearbeitet hat. Er fragt sie warum sie gelogen hat, doch sie kann keine genaue Antwort geben. „Wie kann ich dir da jetzt noch überhaupt vertrauen“ Verletzt will er das Gespräch beenden doch Kaede stellt ihn zur Rede und fragt ob er Misaki mag. Er lässt verlaute das sie wichtig für ihn ist . . . .als Mitglied der Restaurant. -_-

Misaki hat zwar ein gebrochenes Herz, lässt sich aber nicht unterkriegen. Um die Trauer zu vertreiben kreiert sie neue Desserts fürs Restaurant. Toma, der sich weiterhin weigert in der Küche mit Kanata zu stehen, lernt derweile Manami kennen die ihren Bruder sucht. Sie möchte Toma´s Brüder kennen lernen. Er versteht zwar nicht ganz warum, gibt ihrer Bitte aber nach.

In der Zwischenzeit handelt Chiaki mit Ryo Higashimura, ein Abkommen aus. Dieser ist schon seit langem hinter dem Restaurant her. Nun hat er allerdings etwas in der Hand was Chiakis Familie auseinander reißen könnte. Damit dies nicht passiert muss er nun Higashimura Forderung nachgehen.
Deprimiert vom Gespräch mit Higashimura  trifft er Misaki im Restaurant an, die an neuen Desserts arbeitet. Im Gespräch fragt sie ihn plötzlich ob er mit ihr zum Feuerwerk gehen will. Bevor sie realisiert was sie sagte willigte er ein nur mit ihr hin zugehen. Als sie diese Neuigkeit Kanata berichtet scheint dieser nicht begeistert darüber zu sein. Er bittet sie nicht zu gehen . . . Misaki jedoch schätzt seine Sorge, wird aber trotzdem gehen. Doch es ist nicht die Sorge die Kanata plagt.

Am Tag des Festes erfährt Misaki warum Kaede gelogen hat und Chiaki verlassen musste. Sie kann dies nicht länger für sich behalten und erzählt Chiaki alles. Das Kaede an diesem Abend die Stadt wieder verlässt und sie ihn immer noch liebt. Misaki meint nur das er zu ihr gehen soll, es ist ok für sie da sie mit einem Freund eh noch verabredet ist und mit ihm dann das Feuerwerk schaut. Darauf hin läuft Chiaki los.
Somit ist Misakis letzte Hoffnung gestorben. Traurig und verlassen setzt sie sich an den Steg und schaut das Feuerwerk an als Kanata sich plötzlich neben ihr setzt. Sie erzählt ihn alles und bricht in Tränen aus. Sie fragt ihn ob er auch schon mal jemanden mochte und ob dies auch so schmerzvoll war. Daraufhin nahm er sie in den Arm. „Chiaki ist weg aber ich bin hier. Ich bleibe an deiner Seite.“ 

Kann Misaki sich von Chiaki komplett lösen und meint Kanata das wirklich ernst was er an diesem Abend sagte? Wird Toma Minami helfen können ihren Bruder zu finden und steigt er nun richtig als Koch ins Familiengeschäft mit ein. Was hat Higashimura gegen Chiaki in der Hand?

Fakten:

Sukina hito ga Iru Koto ist ein, aus dem Jahr 2016 stammendes, japanisches Fernsehdrama mit  Mirei Kiritani, Kento Yamazaki, Shohei Miura und Shuhei Nomura in den Hauptrollen. Mirei und Kento habe ich beide schon zuvor in No longer Heroine gesehen. Die Serie umfasst 10 Episoden und wurde von Juli bis September 2016 auf Fuji Fernsehen ausgestrahlt.

Die Schauplätze der Dreharbeiten sind in der Präfektur Kanagawa, genauer gesagt in Enoshima. Von Tokyo ist es ungefähr eine Stunde entfernt. Was ich an Bilder gesehen habe ist es echt unglaublich schön. Ein Restaurant direkt am Meer. Ein Traum.

Cast /  Charaktere: Mirei Kiritni verkörpert die aufgeweckte 27 Jährige Misaki Sakurai. Die einen unvergesslichen Sommer im Sea Son´s und mit Chiaki und seinen Brüder hat. Kanata (24) wird von Kento Yamazaki gespielt. Er ist der zweite Sohn der Shibasaki Familie. Ein super Koch aber durch seine giftige Zunge und oft schlechte Persönlichkeit wird die Arbeit mit Misaki nicht einfacht. Er erkennt ihre Arbeit als Patissier anfangs nicht an.
Chiaki (29) ist Misakis erste Liebe und wird von Shohei Miura verkörpert. Er ist ein freundlicher und sanfter Mann, fast schon wie ein Prinz. Neben dem Sea Son Familien Restaurant betreibt er auch ein paar Lokale in Tokio. Shuhei Nomura spielt den dritten Sohn Toma (21). Ein gesprächiger und aufgeweckter junger Mann der schon fast ein bisschen wie ein Playboy rüber kommt. Er flirtet gern mit Frauen und ist lieber mit dem BMX unterwegs als zur Kochschule zu gehen.

Kaede (Nanao Arai) ist ebenfalls 29 Jahre und war eine Studienkollegin von Chiaki. Sie ist eine fabelhafte Pianisten. Ryo Higashimura (Kotaro Yoshida) ist ein mächtiger Mann. Er hat eine große Restaurantkette und mehrere Geschäfte der Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Schon lange hat er ein Auge auf das Sea Sons.
Und dann taucht die 21 Jährige Manami Nishijima (Sakurako Ohara) plötzlich im Restaurant auf und scheint irgendwas bei den Shibasaki Brüder zu suchen.


Fazit:

Ich kann nur sagen; ein sehr schönes Drama. Wie gesagt habe ich die Serie nach No longer Heroine gesehen. Mirei und Kento haben mich da schon verzaubert. Vor allem Mirei finde ich hier echt süß. Sie ist nicht wie in anderen Filmen oder Serien das weinerliche und naive Mädchen, sondern eine echte Power Frau. Misaki ist eine intelligente und fleißige Junge Dame die vielleicht in Sache Liebe etwas hinterher hängt. Klar gab es Moment da hätte ich sie und die Brüder am liebsten durch den Bildschirm erwürgt ^^ Chiaki hätte ich manchmal in den Hintern treten können was er nun will. Kanata wusste ich schon von Anfang an das er wieder ein unnahbarer Charakter ist, der trotzdem so lieb sein kann. Auch Toma macht eine enorme Entwicklung durch.

Es ist wirklich eine interessante Handlung, schlicht und nicht zu aufgedreht. Die Beziehung zu den Charakteren wuchs in einem gutem Tempo. Ich war ja anfangs nur Fan von Koreanischen Dramen aber seit ich diese sah bin ich hin und weg. Jeden Abend nach der Schicht noch 1-2 Folgen geschaut wo eine mal schon ne Stunde gehen kann ^^

Wenn man nette Charakter, Summerfeeling, süße Romanten und Familien Drama mag ist man hier genau richtig. Die Serie hat mich schon oft zum lächeln gebracht.

 

Advertisements

Eine Antwort »

  1. Ich habe mir die Serie letztes Jahr abgesehen und finde sie auch echt gut. Bekommt man dirkt Lust ans Meer zu fahren in sich zu verlieben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s