Sion’s Serien Review Teil 2: Miami Guns

Standard

Hey Leute, heute will ich euch mal wieder eine Anime-Serie vorstellen, die bei der Masse von Animes und aufgrund ihres Alters ein wenig außerhalb des Radars von Anime Fans ist. Das sie durchaus ein Blick wert ist, will ich euch mal zeigen.

Bei der Serie handelt es sich um Miami Guns. Die Serie lief in Japan vom 05.02.2000 bis 13.05.2000. Ihr seht schon, sie hat ein paar Jährchen auf dem Buckel.

Handlung

Die Serie spielt in einem fiktiven Miami City, was zu einem Sammelbecken für alle möglichen Verbrecher und zwielichtigen und skurrilen Gestalten, geworden ist. Um der Sache Herr zu werden, wurden die Miami Guns gegründet. Eine Polizei-Spezialeinheit zu der auch die beiden Protagonistinnen Lu und Yao gehören. Die Serie erzählt die Geschichte der beiden und ihrer skurrilen Truppe gegen den (mehr oder weniger) erfolgreichen Kampf gegen das Verbrechen.

Die Handlung lässt kurz zusammenfassen in Action und Humor. Denn meist fliegt irgendwas in die Luft oder die Slapstickeinlagen der beiden sorgt dafür das was in die Luft fliegt.

Charaktere

Zum einen wäre da Lu Amano. Sie ist die Tochter des Polizeichefs und mit ihrer ruhigen und nachdenklichen Art, ist sie Ruhepol der Truppe. Was aber nicht bedeutet das sie vor Waffengewalt zurückschreckt. Jedoch geht sie am meisten überlegter vor und hat immer einen Plan in der Hinterhand.

Ihre Partnerin, Yao Sakurakouji, ist das genaue Gegenteil von ihr. Die Tochter aus reichem Hause ist launisch, völlig überdreht, handelt stets unbedacht und hat ein hang zur übertriebenen Gewaltanwendung. Auch hat sie kein Problem damit ihren Körper einzusetzen um das Lösen eines Falls voranzubringen. Sie hat aus einer Laune heraus entschieden das sie Polizistin wird und hat sich sozusagen in die Polizei eingekauft

Die anderen Mitglieder der Truppe sind nicht weniger durchgeknallt. Da wäre noch der Polizeichef den jeder aufgrund seines Afro-Haarschnitt sowieso nicht ernst nimmt oder ein paar andere die mehr mit den Maßen der Frau beschäftigt sind als wirkliche Verbrecherbekämpfung.

Wie gesagt, die Serie ist sehr Action und Humor ausgelegt. Ein großen Handlungsbogen oder Charakterentwicklung brauch man hier nicht erwarten. Dafür wird man hier mit rasanter Action und witzigen Dialogen belohnt. Die Serie nimmt sich selbst nicht ernst und ich habe mehr als einmal Tränen gelacht. Der Ecchi-Anteil ist in normalen Maße. Man wird nicht bombardiert damit, aber hier und da ist immer mal wieder nackte Haut oder Unterwäsche zu sehen. Auch muss ich sagen das die Qualität des Animes gut ist. Man sieht ihm zwar sein Alter an, aber tut dem Spaß keinen Abbruch. Auch das Opening und Ending sind grundsolide, wobei mir persönlich das Opening besser gefällt.

Fazit

Eine Serie die Spaß macht und bei der man mal herzhaft lachen kann. Wer Actionkomödien ohne tieferen Sinn steht, ist hier genau richtig

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s