Veröffentlicht in Mangas, Review

Review – My Girlfriend is a Fiction

img_491854_9138668_0

 Die etwas andere Freundin . . . 

Wie versprochen ein ganz kleines Review über „My Girlfriend is a Fiction“. Ich war mir an Anfang echt nicht sicher ob ich mir diesen Manga überhaupt holen soll. Denn eigentlich ist die Zielgruppe ja männlich und die Tags Ecchi und Zeitgenössische Fantasie, was mich jetzt nicht immer anspricht, aber ich kann den Manga nur empfehlen.

my-girlfriend-is-a-fiction-1-32349-1Die Story:

Der 15 Jahre alte Yuri Hamura hat in den letzten 10 Jahren in jeder freien Minute an seiner Mangafigur Michiru bis zur Perfektion gearbeitet. Er hat sie mit verschieden Merkmalen und Fähigkeiten beschmückt. Sie wurde für Yuri  der einzige Freund. Im laufe der Zeit verliebte er sich in sie und sah sie sogar als richtige Freundin an.

my-girlfriend-is-a-fiction-fuko-oder-michiru-wer-wird-das-rennen-machenMit Beginn der Hightschool verliebte er sich in die süße und „reale“ Fuko Kuzumi aus dem Literatur-Klub seiner Schule. Um endlich mit normalen Menschen in Kontakt zu treten und sein Herz ganz für Fuko zu öffnen beschließt er so schnell wie möglich die ganzen Notizbücher mit allen Charaktereigenschaften, Skizzen und Zeichnungen von seiner Idealfrau verschwinden zu lassen.
Nachdem er alle Unterlagen zusammen gepackt hat, will er diese zum alten Schrein bringe um dort alle Erinnerungen an Michiru endgültig zu verbrennen.

Als er jedoch am Schrein ankommt trifft er auf die etwas traurig und verloren wirkende Fuko. Mitten in ihrem Gespräch bricht auf einmal ein plötzliches, kurzes, seltsames Gewitter auf, das nur über dem Gebiet des Schreines zu toben scheint.
Yuri und Fuko geht es nach dem Abklingen des Gewitters gut und niemnd scheint etwas passiert zu sein. Doch als Yuri in seine Tasche sah in der eigentlich die ganzen Notizbücher von Michiru sein sollten, lag Michiru selbst darin.

Vom ersten Moment wirbelt die sorglose Michiru das Leben des schüchternen Yuri´s wild durcheinander. Eine außergewöhnliche und witzige Geschichte beginnt…

my-girlfriend-is-a-fiction-michiru-will-yuris-schwarm-beseitigen

Fazit:

Mit diesem Manga erwartet Euch wirklich einen sehr witziger Story! Die Idee hinter der Geschichte mag ich wirklich sehr. Was ich ganz besonders toll finde, sind die Zeichnungen und Infos der Charaktervorstellungen von Yuri über Michiru. Besonders lustig finde ich auch die Entwicklung von Michiru parallel zum Heranwachsen von Yuri. So hat sich Michiru immer dann verändert wenn sich seine Vorstellung von seiner Traumfrau geändert haben. Denn als 5 Jähriger, als 10 Jähriger oder als 15 Jähriger hat man ja nicht immer dieselben Anforderungen an Seine/n Traumfrau/-mann.

Tja was soll ich noch sagen? Das aktuelle Aussehen von Michiru verwundert mich nicht wirklich, denn ich glaube es gibt viele Männer/Jungs da draußen, die sich Ihre Traumfrau auch als Mädchen mit langen dunklen Haaren, einem süßen Gesicht und einer sehr üppige Oberweite vorstellen. ╮(╯▽╰)╭

Der Manga ist mit 4 Bänden abgeschlossen und ich bin echt mal gespannt wie die Geschichte von „My Girlfriend is a Fiction“ im letzten Band fortgeführt wird. Denn jetzt ist auch noch Fuko´s Fiktive Person aus ihrem Roman erschienen…. What . ?! Ô.ô

Ich freue mich auf jeden Fall schon drauf und warte gespannt. Tja und alle die eine lustige Geschichte rund um Liebe, Freundschaft und Romantik suchen, sind hier genau richtig! Alle anderen die jetzt nicht den typischen Action-Ecchi-Manga suchen sollten unbedingt mal im Manga-Shop des Vertrauens Probe lesen und dann eventuell zugreifen.

dokushahe01

In diesen Sinne: viel Spaß beim Lesen!!

Autor:

Kleiner weiblicher Otaku mit Liebe für Anime/ Manga, Japan, Computer und NJPW! (≧∀≦*)丿

2 Kommentare zu „Review – My Girlfriend is a Fiction

  1. Ich lese den Manga auch im Moment und kann bis jetzt nichts Schlechtes sagen. Er ist ziemlich unterhaltsam und liest sich gut.
    Und ja, auch als 22-jähriger würde ich mir meine Traumfrau vermutlich so zeichnen^^ (obwohl sich über die Haarfarbe streiten lässt; es muss ja nicht immer schwarz sein). Fuko finde ich aber auch sehr interessant und es bleibt abzuwarten, welche von beiden schließlich Yuri bekommt (bzw. welche ihn dann überhaupt will XD).

  2. Ich mag diese Review: Sie ist informativ, und vor allem kompakt, ICH gerate da ja leider immer ab und schwafel 20 zeilen um den heißen Brei, was sicherlich für lesere auch hinderlich ist.

    Interessant ist ja die Themata mit dem älter werden: Ich wüsste auch nicht was für ein Freundin ich als zehnjähriger hätte haben wollen, aber klar, so eine wie heute wäre es wohl sicher nicht. Ich denke eine Traumperson hätte auch diverse widersprüche, oder wäre dann zu unmenschlich makellos, man sollte vielleicht doch lieber reale Kompromisse eingehen ^^

    Ein guter Bericht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s