Erlebnisbericht MAG 2018

Standard

MAG – die Community Convention 05. – 07.10.2018

Ein kleiner Bericht zur diesjährigen MAG mit den Eindrücken von mir, Sion und Alex_Roston viele Spaß.  ^^

Es war eigentlich ein Zufall das ich zur LBM / MCC 2018 darauf angesprochen wurde ob ich sie dieses Jahr auch besuche. Bis dato wusste ich zwar das es so eine Messe gibt, hatte mich mit ihr aber nicht wirklich auseinander gesetzt. Als es feststand das wir fahren war die Erwartung und Freude hoch. Auf guten 20.000 qm mit 120 Ausstellern und einigen Stars und Gästen war die MAG erstmalig in Erfurt zu Gast. Die recht „junge“ Messe (vierte Veranstaltung) bot drei Tage einiges an Games, Creator, Artists, Cosplayer, Merch, Workshops und vieles mehr an.

Wie Alex_Roston unten noch erwähnen wird versteht sich die MAG eher auf die Community und versucht weniger eine LBM oder GamesCom zu sein. Eine persönliche und angenehme Atmosphäre in den sich gleichgesinnte auf Augenhöhe begegnen können, man seine Lieblings- Creator, Cosplayer der Synchronsprecher treffen kann und einfach sich austauscht.

Auch wenn die Convention mit zwei Hallen recht überschaubar war, hat es für den ersten Anlauf in der neuen Stadt gut gereicht. Dazu kommt noch das Fangress, was mit Workshops & Panels sowie dem Anime-Kino bestückt war. Außerdem gab es im Außenbereich eine Menge an Leckereien zu essen oder man hat sich im Maid-Café und Host-Club kulinarisch verwöhnen lassen.

Samstag auf einer Messe ist ja bekanntlich der Horror, aber ich muss sage hier ging es. Man musste nicht ewig warten oder wurde geschuppt, Toiletten waren sauber und immer eine frei (das war echt wie ein Traum ^^) und das Programm war (wie auch an den anderen Tagen) abwechslungsreich und gut gestaltet.
Ich konnte mich oftmal nicht entscheiden ob ich gerade an der Gaming Stage oder an der Otaku Stage was sehen will. ^^ Es war immer irgendwo was los und Geld konnte ich bei Bekannten Publisher auch wieder ausgeben, ヽ(*´∀`)ノ゙Selbst zocken von Spielen ohne große Wartezeit war Möglich und ich muss sagen alle waren sehr nett. Alle waren so vertraut und herzlich zueinander, man hat sich wie zuhause gefühlt ^^

Am Valkyria Chronicles 4 zocken ^^

Gern komm ich im nächste Jahr wieder und dann sammel ich auch Sticker. o(^∀^*)o Das war eine echt coole Idee, nur leider habe ich irgendwie kein einziges bekommen. Dafür war mein persönliches Highlight der MAG das ich die Jungs von Rocket Beans ganz persönlich und eigentlich zufällig getroffen habe. Man konnte sich mal entspannt und von Angesicht zu Angesicht, wenn auch nur kurz, unterhalten. Da kam dann das 15 Jährige Fangirl wieder bei mir durch (ノ。≧◇≦)ノ

Alex_Roston / Martin:
Im Vorfeld zur MAG 2018 fiel mir besonders auf, wie stark doch die Werbetrommel hierfür gerührt wurde. Selbst in Sachsens Kaufhäusern liefen die Teaser rauf und runter auf der großen Reklametafel. Dies erzeugte bei mir die Erwartung, man plane hier Großes …, was es erst einmal zu beweisen galt.

Es wurden Gaming-Persönlichkeiten wie Lara Loft, die Rocket Beans, LeFloid und PietSmiet, aber auch deutsche Anime-Synchronsprecher wie Rieke Werner und Hubertus von Lerchenfeld eingeladen. In Q&As konnten Fans diese mit (mehr oder weniger sinnvollen) Fragen löchern und sich anschließend noch nach einem kurzen Selfie ein Autogramm abholen.
Und mehr brauchte es in den meisten Fällen auch nicht. Die MAG holte sich einige bekannte Künstler heran und gab ihnen und den Fans das, was sich beide häufig wünschen: Zeit miteinander. Creator wie Ninotaku lobten, wie dankbar es doch war, einmal vor wenigen ihrer treuen Fans aufzutreten anstatt kostenlose Gimmicks in graue Menschenmassen zu werfen, die schlicht auf Gratis-Loot aus sind. Ich selbst konnte dies auch bei den Jungs von RBTV spüren. Hier setzte sich ein Simon Krätschmer noch persönlich zu seinen Fans ins Publikum, um ihnen ein Ohr für ihre Fragen zu leihen.
Doch auch im Rest der Convention kamen den Besuchern die kleinen Menschenmassen zugute. Freitags und sonntags konnte man ohne weitere Wartezeiten Games anzocken, an Poké-Raids teilnehmen oder einfach bei den Angeboten der Publisher stöbern. Mit dem erfahrungsgemäßen großen Samstags-Ansturm war dies etwas schwieriger, jedoch immer noch weit entfernt von Gamescom-Verhältnissen. Und wer einmal etwas Auszeit brauchte, konnte im Anime-Kino oder dem Maid Café abhängen.

Die Raketenbohnen Eddie, Nils und Simon auf der MAG 2018 in Erfurt

Wurde die MAG 2018 also nun ihrer Werbung gerecht?
Man muss auf jeden Fall eingestehen, es wurde nicht an den Gästen gespart. Große Namen der deutschen (Online-)Unterhaltungsbranche gaben sich die Klinke in die Hand. Dazu wurden bestehende Hypes wie bspw. Pokémon GO aufgegriffen und den Fans ordentlich Futter vor die Füße geworfen. Sogar das von der Dokomi bekannte und stets ausgebuchte Maid Café war vertreten.

Der (momentan noch) geringe Bekanntheitsgrad der Veranstaltung sorgte jedoch vor allem am Freitag für viel Leerlauf bei den Ausstellern. Hinzu kam die eher umständliche Anbindung vom Erfurter Bahnhof zum Messegelände, die nur über Umstiege funktionierte. Wie sich dies in den kommenden Jahren entwickeln wird bzw. ob man erneut über einen Location-Wechsel nachdenken muss, wird sich noch zeigen. Aber die MAG tat bereits viele Schritte in die richtige Richtung und wird hoffentlich ihrer Bezeichnung als „Community-Convention“ weiterhin gerecht. Eine zweite Gamescom braucht es nämlich nicht, Plattformen zum persönlichen Austausch von Künstlern und Fans kann es jedoch nicht genug geben. ⌒°(❛ᴗ❛)°⌒

Sion:
Die Möglichkeit entspannt alles zusehen und zu zocken hat mir sehr gut gefallen. Sicherlich in den kommenden Jahren wird noch mehr Zulauf sein aber ich denke und hoffe das es nicht so ausartet wie es oft zur Gamescom der Fall ist. Allerdings kam es mir auch etwas so vor als seih ungenutzte Fläche vorhanden, so als würde was fehlen. Vielleicht kommen die nächsten Jahre da noch mehr dazu was Publisher oder so angeht ^^ Ich würde mich freuen.

Gerade in der Otaku Halle hat man mit KAZÉ und Nippenart ja schon Große Publisher ran geholt.
In der Gaming Halle wurde natürlich auch viel geboten, gerade mit Capcom und Nintendo, aber auch kleinere wie Tivola die wir kennen gelernt haben waren da. Es wäre toll wenn in den nächsten Jahren noch mehr zur MAG kommen, wie vielleicht Bandai Namco oder so. ✧⁺⸜(●′▾‵●)⸝⁺✧

Die MAG hat auch, was ich echt toll finde, ein großes Angebot an „Gast-Stars“ versprochen und auch das gehalten mit dem was sie geworben haben.

Ich denke mit Erfurt als relativ Zentralen Punkt wird in den kommenden Jahren gut weiter wachsen und ich würde es mir auch echt wünschen. Für uns ist es ja echt nicht weiter, das war schon cool und wie Alex_Roston schon sagte: eine Community Convention wo Leute sich austauschen können, kann es nie genug geben.

Advertisements

Eine Antwort »

  1. Netter Bericht von euch, hätte noch gerne etwas über Essenspreise gehört, aber das mit Andrang, Anfahrtsproblemen und Toiletten hattet ihr ja gut angesprochen ^^ Hui Yalkyria Chronicles 4 *_* Mir wäre so ein reiner Games-Tag glaube ich zuviel, dafür zocke ich nicht so regelmäßig bzw hype ich mich seltener, aber schön wenn ihr spaß hattet, die Rocket beans Crew ist schon klasse ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s