Rise of The Tomb Raider /20 Year Celebration

Standard

Lara Croft zittert sich trotz Thermojacke ganz fürchterlich durch die sibirische Winterlandschaft. Kein Wunder, schließlich hat sie gerade eine Rutschpartie durch die Tiefen eines Gletschers hinter sich, die zu allem Überfluss auch noch in einem Eissee endete :0. Als sie sich jedoch wenig später zwischen zwei meterhohen Gletscherwänden hindurchkämpft, ist alles Leid vergessen.Vor ihr tut sich eine riesige unterirdische Höhle auf, in der eine halb zerfallene Galeere mitten in einem vereisten Wasserfall festgefroren ist. Das sah schon sehr episch aus muss ich sagen *__*.

Zwischen der jungen Abenteurerin und dem alten antiken Kriegsschiff gähnt allerdings ein Meilen tiefer Abgrund. Mit einem Seufzen zückt sie ihre Kletterpickel und nimmt Anlauf. Eine Brücke wäre ja auch zu viel verlangt. (Wie oft ich nicht in den Abgrund gefallen bin, arme Lara :D)

Ja aber warum nimmt sie denn all diese leid auf sich ? Ich erkläre es euch im folgenden Text:

In The Rise Of Tomb Raider 20 jähriges Jubiläum oder 20 year celebration, erkundet Lara auf der Suche nach der sagenumwobenen Stadt Kitesch das gesamte Spektrum der sibirischen Wildnis. Laras Reise führt sie von schneeverwehten Gipfeln durch lauschiggrüne Täler über zweckentfremdete Sowjet-Ruinen bis zu den eben erwähnten unterirdischen Gletscherhöhlen. Die Welt von Rise of the Tomb Raider sieht dabei so umwerfend schön und lebendig aus, dass man am liebsten sofort dahin reisen möchte.

 

Zwar gibt es angenehmere Reiseziele als verfallene Sowjet-Gefängnisse xD, in denen neben jeder Menge Propaganda auch die Leichen ehemaliger Gefangener vor sich hinrotten. Beeindruckend sind die einzelnen Gebiete aber trotzdem. Lara ist auf der Suche nach der göttlichen Quelle, welche weniges leben verspricht, doch auch ihre Rivalen der Trinity „Orden“ sind ihr dicht auf den Fersen und wollen diese Macht für sich Erlangen.

Lara bekommt unterwegs Hilfe von Jacob, welchen sie aus einem der verrotteten Gefängniszellen befreit hat und versucht mit ihm als erste die Quelle zu erreichen.Ich möchte nicht zu viel vorneweg erzählen, denn das Spiel macht von der Ersten bis zur letzten Sekunde mega Laune. Die Rätsel sind durchaus lösbar und man muss das ein oder andere mal auch mal genauer schauen, um einen Schritt weiter zu kommen.

Fazit

Ich finde in Rise of the Tomb Raider musste ich schon genau hinsehen, um einen möglichen Weg zum gewünschten Ziel zu finden, weil die Umgebungen viel natürlich wirken. Hier nochmal ein Lob an die so unfassbar gute Grafik und Landschaften die es zu erkunden gab!. 

Oder wir aktivieren die optionale Überlebensinstinke-Sicht, die interaktive Objekte hervorhebt. Dies kann man sich so vorstellen, wie bei Assassins Creed. Dort hat man auch eine Sichtweise auf mögliche Hinweise im Spiel.

Man kann sich am Lagerfeuer, welcher als checkpoint dient, Waffen, Talentpunkte setzen, Upgrades ausführen,Sachen herstellen oder sich durch ein neues Outfit tarnen. Das könnt ihr euch vorstellen wie bei Metal Gear Solid 3/Snakeeater. Auch hier kann man sich ebenfalls durch verschiedene Camouflage tarnen und sich der Natur anpassen. 

Dieser Game beinhaltet beinahe alles, was die Tomb-Raider ausmacht: Lara Croft, klettern, rätseln und den besonderen Zauber, den das Entdecken monumentaler Grabmäler mit sich bringt. Das Spiel macht Mega Laune und fesselt einen minute  für Minute. Eine absolute Empfehlung es mal zu Spielen. 

Euer Katosako

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s